Jetzt anmelden! Freitag 24.5.2024

Tagung: „Gegen den Strich“
Kulturpolitik in Geschichte und sächsischer Gegenwart

30 Jahre Sächsisches Kulturraumgesetz
und seine Begleitung in Forschung & Lehre
30 Jahre Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen

Vor dreißig Jahren – am 1. August 1994 – trat das Sächsische Kulturraumgesetz in Kraft.
Im gleichen Monat wurde das Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen gegründet, die Begleitung des Kulturraumgesetzes in Forschung & Lehre. Um die für die Kulturpolitik benötigten Fachleute zu gewinnen, gründeten das Institut und die Hochschule Zittau/Görlitz kurz darauf den Görlitzer Studiengang „Kultur und Management” mit seinen inzwischen rund 500 Absolventen, die weltweit erfolgreich tätig sind.

Dies wollen wir am Freitag, 24. Mai 2024, in Görlitz gemeinsam mit Ihnen und mit Professor Matthias Theodor Vogt, dem „Vater” des Gesetzes, feiern. Er verabschiedet sich nach 27 Jahren von seiner Hochschultätigkeit mit einer Festrede zur Zukunft der Kulturräume in Sachsen. In Zusammenarbeit mit dem Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen und der Hochschule Zittau/Görlitz laden wir Sie zu einem Symposium mit Impulsvorträgen aus Wissenschaft und Praxis sowie zu einer Podiumsdiskussion ein.

Wir wollen nicht nur feiern und innersächsische Nabelschau betreiben, sondern auch auswärtige Anregungen zu Geschichte und Gegenwart der Kulturpolitik erhalten, um gemeinsam über die nächsten dreißig Jahre Kulturräume in Sachsen nachzudenken. Wir haben Referenten aus dem Europarat, aus Tokyo, Riga, Neapel, Krakau, Marburg und natürlich Görlitz eingeladen, die uns in Impulsen und Kurzvorträgen Kernelemente staatlicher, kommunaler und eigenkünstlerischer Kulturpolitik „gegen den Strich” vorstellen. Im Anschluss daran werden wir mit der Vorsitzenden des Kulturausschusses im Sächsischen Landtag, Mitgliedern von Kultursenat und Kulturkonvent sowie Vertretern der Kunstszene diskutieren.

Es ist offensichtlich, dass die Zeichen in Sachen Kommunalfinanzen in Sachsen derzeit sehr herausfordernd sind. Heute wie selten zuvor brauchen wir kluge Ideen, damit wir als Bürger und Kommunen unsere kulturelle Infrastruktur erfolgreich in die Zukunft führen können. Erneut sollten wir „gegen den Strich” denken. In diesem Sinne freuen wir uns auf Ihren Besuch am 24. Mai und auf Ihre Gedanken!

Dr. Stephan Meyer, Landrat des Landkreises Görlitz
Vorsitzender des Kulturkonvents Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien

  

 Programm:

13:00 Uhr Möglichkeit zum Mittagessen in der Mensa Görlitz
ab 13:30 Uhr Kaffee in der Aula

14:00    Begrüßung

  • Rektor der Hochschule Zittau/Görlitz, Alexander Kratzsch
  • Markus Franke, Abteilungsleiter Kultur, Freistaat Sachsen

Einführung: Skizzierung aktueller Probleme und Erwartungen kommunaler Kulturpolitik in Sachsen durch den Kulturkonvents-Vorsitzenden des
Kulturraums Oberlausitz-Niederschlesien, Landrat Stephan Meyer, Görlitz

14:30    Auswärtige Anregungen für Sachsens Kulturpolitik
Impulse und Kurzvorträge

Una Sedleniece, Staatssekretärin a.D., Riga

Kimura Goro, Sophia-Universität Tokyo

  • Gregor Vogt-Spira (Philipps-Universität Marburg):
    Kaiser Augustus und die Erfindung der Kulturpolitik
  • Róza Zuzanna Rózanska (Jagiellonen-Universität Krakau):
    Royal cultural policy of the Baroque era
  • Stefan Garsztecki (Chemnitz):
    Provinz findet im Kopf statt
  • Beate Sibylle Pfeil (Sachverständige Europarat):
    Minderheiten in drei Klassen. Aktuelle Sprachkulturpolitik der Ukraine
  • Luigi Ferrara (Neapel):
    The Saxon Cultural Areas Act as a model for Italian legislation?

16:15   Kaffeepause in der Aula

16:45    Festrede und Diskussion

  • Matthias Theodor Vogt (IKS und HSZG):
    Festrede zur Zukunft der Kulturräume in Sachsen

Diskussion 30 Jahre Kulturräume in Sachsen

  • Ekkehard Binas (Görlitz): Hochschule Zittau/Görlitz,
    Präsident a.D. der Fachhochschule Potsdam
  • Theresa Jacobs (Leipzig): Sorbisches Institut Bautzen und Leipziger Tanztheater
  • Claudia Maicher (Leipzig): Vorsitzende Ausschuss für Wissenschaft,
    Hochschule, Medien, Kultur und Tourismus im Sächsischen Landtag
  • Thomas Zenker (Zittau): Oberbürgermeister und Konventsmitglied
  • Kirstin Zinke (Dresden): Kultursenatorin und
    Geschäftsführerin Landesverband Soziokultur Sachsen

Schlußwort: Benedikt Hummel, Kulturbürgermeister der Stadt Görlitz
als Vertreter der Absolventen „Kultur und Management“

18:15    Kulinarische Stärkung und Abschied

19:00    Ende der Veranstaltung

Anmeldung zur Veranstaltung